Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Südkaukasus

Berg-Karabach: Ein kurzer Krieg mit hohem Blutzoll und Gräueltaten

In Sozialen Medien veröffentlichte Videos zeigen die Brutalität des Krieges im Südkaukasus. Parallel dazu steigt die Sorge um gefangene Soldaten. Noch immer werden hunderte Männer vermisst.

Das Leben kehrt zurück nach Stepanakert: Über die Straßen der Hauptstadt Berg-Karabachs rollen Autos, ein paar Marktstände haben geöffnet, Wäsche hängt zum Trocknen im Freien. Eine Bar bietet den Cocktail „Russischer Friedenssoldat“, ein Mix aus Granatapfelsaft, Wodka und Blue Curaçao, wie ein Reporter auf Twitter berichtet. Während in der armenischen Hauptstadt Jerewan der politische Zank nach der Niederlage in Berg-Karabach nur Beamtenkarrieren beendet, müssen sich die Karabach-Armenier in ihrem neuen Alltag voller Unsicherheiten einrichten.