Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Umbenennung

Aus Fucking wird Fugging

town entrance sign of village Fucking Tarsdorf Ober�sterreich Upper Austria Austria Innviertel
Bald gibt es dieses Ortsschild nicht mehr.(c) imago images / Volker Preu�er (Volker Preusser via www.imago-images.de)
  • Drucken

Die Bewohner des Innviertler Ortes haben genug von Besuchern und schlechten Witzen: Ab 2021 heißt der Ort Fugging.

Kein so kleiner Ort Österreichs hat über Jahre so viel Aufmerksamkeit bekommen – und für so viele schlechte Witze und von den Bewohnern eher unerwünschte Besucher gesorgt wie Fucking. Weil viele der 106 Einwohner (so der Stand Anfang des Jahres) davon genug haben wird aus Fucking mit Anfang 2021 Fugging, das geht aus einer Kundmachung der Gemeinde Tarsdorf (Bezirk Braunau), zu der Fucking gehört, hervor.

Bürgermeisterin Andrea Holzner (ÖVP) bestätigt das am Telefon, aber mehr will sie dazu nicht mehr sagen, es habe um den Ortsnamen schon mehr als genug Medienrummel gegeben. Schließlich sind über Jahre Touristen teils busweise gekommen um sich vor dem Ortsschild fotografieren zu lassen. Immer wieder wurden Ortsschilder auch gestohlen – bis diese einbetoniert und angeschweißt wurden um das zu verhindern.

Bekannt wurde der Name unter anderem durch den Krimi „Bad Fucking“ von Kurt Palm, der später von Harald Sicheritz verfilmt wurde. International sorgte etwa eine Aktion der Seite „Pornhub“ für Aufsehen, die allen Bewohnern öffentlichkeitswirksam einen Zugang zur Verfügung stellen wollte.