Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Interview

Wiener Lobau? „Autobahn-Tunnel hat ökologische Vorteile"

Die neue Verkehrs- und Planungsstadträtin Ulli Sima will die Polarisierung im Wiener Verkehrsbereich beenden.Caio Kaufmann
  • Drucken
  • Kommentieren

Verkehrs- und Planungsstadträtin Ulli Sima im „Presse"-Interview über Pop-Up-Radwege, die Fehler ihrer grünen Vorgängerin Birgit Hebein und die Ausweitung des Parkpickerls auf ganz Wien.

Die Presse: Sie mussten das polarisierende Verkehrs- und Planungsressort von Birgit Hebein (grüne Ex-Stadträtin, Anm.) übernehmen. Darf man gratulieren, oder muss man Sie bemitleiden?

Ulli Sima: Gratulieren. Die Themen sind spannend, das Ressort wurde mit dem Zukunftsthema Digitalisierung angereichert, das mir noch viel Freude machen wird. Aber wir beginnen in diesem Ressort bei vielem wieder bei Null.

Verkehr ist ein polarisierendes Thema. Kann man in dem Ressort politisch etwas gewinnen?

Ich hoffe es. Ich bin voll motiviert und will das Miteinander in den Mittelpunkt stellen.

Ihr bisheriges Umweltressort war einfacher zu führen – wenn man an Ihre Fotos mit niedlichen Hunden denkt.