Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Lockerung

Lockdown-Kurs nach dem Prinzip des Durchlavierens

Lockerung trotz weiterhin hoher Infektionszahlen: Die Regierungsspitze vertraut auf ihr Bauchgefühl – großes Lob darf sie dafür nicht erwarten.

Mehr als 4000 Neuinfektionen und 121 Todesfälle sind von Dienstag auf Mittwoch registriert worden. Beides sind international gesehen hohe Zahlen, beides würde auch gut als Begründung für einen Lockdown herhalten können. Österreich geht jetzt aber den gegenteiligen Weg: Der Lockdown wird zwar nicht, wie von Gesundheitsminister Rudolf Anschober noch vor wenigen Tagen angekündigt, beendet, aber doch deutlich zurückgefahren. Auch dafür gibt es ein gutes Argument: Die Tendenz zeigt in die richtige Richtung, die Zahlen gehen zurück, wenn auch nicht ganz so schnell wie erhofft.