Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Wohnhaus am Schlossberg in Fieberbrunn.
Luxusobjekte

Kitzbühel, Fieberbrunn & Serfaus: Zimmer, Kuchl, Kabinett direkt beim Lift

Neue Wohnungen in der absoluten A-Liga der heimischen Skiregionen.

Handschuh, Haube, Schneeanzug, Skischuh, Brille und der Futternapf für den Hund: Wer schon einmal mit Familie in den Winterurlaub aufgebrochen ist, weiß, dass für dieses Unterfangen selbst der geräumigste SUV nicht ausreicht – von der Anreise per Bahn ganz zu schweigen. Die Lösung des Problems sind die eigenen vier Wände vor Ort – wobei für viele Käufer der Gedanke an ein ganzes Haus, das einen Großteil des Jahres leer steht, auch wenig erholsam ist.

Wohnung statt Villa

Der Mittelweg liegt im Kauf einer Wohnung, die man nach dem Ende der Winterferien bis zum Beginn des Osterwochenendes zusperrt, ohne sich um das Schneeräumen oder Rasenmähen kümmern zu müssen – und trotzdem die Ski- und im Bedarfsfall auch Golfausrüstung vor Ort zu lassen. In Sachen Luxus und Ausstattung müssen die Einheiten in Mehrparteienhäusern ihren frei stehenden Verwandten dabei in nichts nachstehen. Wer im Luxussegment Wohnquadratmeter verkaufen will, sorgt dafür, dass alles vom Feinsten ist – und auch die Nachbarn zueinanderpassen.

Manchmal ist eine Wohnung oder ein Appartement überhaupt die einzige Möglichkeit, legal in der Region der Wahl Eigentum zu erwerben und nur zeitweise zu bewohnen. Dazu gehört vor allem der Arlberg, der bekanntlich in der absoluten A-Liga der heimischen Skiregionen spielt und Prominenz aus der ganzen Welt anzieht. Die aber hier traditionell eher in der reichlich vorhandenen Sterne-Hotellerie logiert, weil Eigentum mit Zweitwohnsitzwidmung fast nie auf den Markt kommt – und die Einhaltung der Regeln streng kontrolliert wird.

Appartements am Arlberg

Eine der wenigen Ausnahmen bildet dabei ein neues Projekt, bei dem das ehemalige Hotel Elisabeth zu einem modernen Appartementhaus umgebaut wird. Die Baueinreichung ist bereits erfolgt, bis zum Winter 2022 sollen hier rund 40 Appartements wahlweise im Wohnungseigentum oder als ganze Anlage entstehen und verkauft werden. Das luxuriöseste daran ist in diesem Fall die Lage: mitten in Lech, 100 Meter von der Post und wenige Gehminuten von der Piste gelegen. Preislich liegen die Einheiten dagegen für Arlberger Verhältnisse fast schon im Budget-Bereich, zwischen 16.000 und 18.000 Euro soll der Wohnquadratmeter hier kosten, die Größen der Einheiten sind derzeit noch flexibel und liegen nach aktuellen Plänen zwischen 20 Quadratmetern für das kleinste mögliche Apartment und 200 Quadratmetern für eine Wohnung über die ganze Etage. Rechtlich gibt es je nach Kaufvariante unterschiedliche Nutzungsmöglichkeiten, von der betrieblichen über die touristische bis zur Eigennutzung. Vermittelt wird das Projekt über Herzog Immobilien.

Ebenfalls ganz oben in Sachen Edel-Skiregionen rangiert natürlich Kitzbühel, das sich vom Arlberg allerdings dadurch unterscheidet, dass es hier ein großes Angebot an hochwertigen Häusern wie Wohnungen mit und ohne Zweitwohnsitzregelung gibt – und eine ebenso große Nachfrage. Wie luxuriös hier Wohnungen sein können, zeigt ein City-Loft mitten im Kitzbüheler Zentrum, das aktuell vom derzeitigen Eigentümer zu einer neuen Premium-Stadtwohnung umgebaut wird.

City-Loft in Kitzbühel

Geplant sind dabei auf 150 Quadratmetern Wohnfläche ein Salon mit 60 Quadratmetern samt Edel-Küchenblock in der Mitte und drei Schlafzimmer, davon zwei mit En suite-Bädern. Die alle komplett mit Innenausstattung verkauft werden – wobei die künftigen Eigentümer in der Frühphase noch mitentscheiden können.

Wohnung im ersten Stock in der Hinterstadt 22 in Kitzbühel.
Wohnung im ersten Stock in der Hinterstadt 22 in Kitzbühel.(c) Kitzimmo

Erreichbar ist die Wohnung im ersten Obergeschoß barrierefrei mit dem Lift, außerdem gibt es zwei Tiefgaragenstellplätze im Haus, zwei weitere in unmittelbarer Nähe können optional mitübernommen werden. Vermittelt wird die Wohnung über Kitzimmo, der Kaufpreis inklusive Interieur-Design liegt bei 2,9 Millionen Euro.

Wohnanlage in Fieberbrunn

Steigende Nachfrage in Sachen Luxusliegenschaften verzeichnen seit Kurzem auch der Pinzgau und der Pongau, ganz besonders gefragt sind Objekte, von denen aus sich der Skicircus Saalbach-Hinterglemm-Fieberbrunn erreichen lässt. Eine Antwort darauf ist eine neue Wohnanlage in erhöhter Lage von Fieberbrunn, die bis Anfang kommenden Jahres fertiggestellt werden soll und sieben Eigentumswohnungen haben wird: drei Einheiten im Erdgeschoß mit Eigengärten, drei im ersten Obergeschoß mit Terrassen und eine Penthouse-Einheit, die sich über das gesamte Obergeschoß ziehen wird.

Allen gemeinsam stehen ein allgemeiner Skiraum sowie Tiefgaragenplätze zur Verfügung, die einzelnen Wohnungen gibt es in Größen ab knapp 80 Quadratmetern mit mindestens 16 Quadratmeter großen Terrassen und zwei Schlafzimmern. Das Penthouse als größte Einheit hat 172 Quadratmeter Wohnfläche, drei Schlafzimmer sowie zwei Bäder und wird für 1,59 Millionen Euro verkauft. Infos zu allen Einheiten gibt es bei Engel & Völkers Kitzbühel, derzeit können auch Ausstattungs- und Änderungswünsche noch berücksichtigt werden.

Penthouse in Serfaus

Auch das Skigebiet Serfaus-Fiss-Ladis findet sich in allen Rankings auf den vorderen Plätzen – und entsprechend lassen sich im Umfeld auch die dazupassenden Wohneinheiten finden. Wie etwa ein Penthouse mit Sonnenterrasse mitten in Serfaus, das auf dem Dach eines Mehrzweckgebäudes liegt und im Tiroler Chalet-Stil gestaltet ist. Dieser zeigt sich unter anderem in einem Sichtdachstuhl aus Altholz, der zusammen mit der offenen Gestaltung des Wohn-Essbereichs und der Küche für ein großes, helles Raumgefühl sorgt. Weitere Details wie ein moderner Kaminofen sowie viel Holz und Glas sorgen für den modern-alpinen Stil.

Serfaus: Blick vom Esstisch auf Terrasse und Wald.
Serfaus: Blick vom Esstisch auf Terrasse und Wald.(c) Tirolrealestate

Gewohnt wird hier auf 113 Quadratmetern, die sich neben dem Wohnbereich auf drei Schlafzimmer verteilt, von denen zwei direkten Zugang auf die 31 Quadratmeter große, uneinsehbare Sonnenterrasse haben. Außerdem gibt es noch ein Wellnessbadezimmer in schwarzem Marmor sowie einen Tiefgaragenplatz. Vermittelt wird die Wohnung über Tirol Real Estate in Innsbruck, der Preis liegt bei 1,9 Millionen Euro. (sma)

> > > Luxus-Objekte, die derzeit verkauft werden, finden Sie unterwww.diepresse.com/immobilien/objekte/luxus

Mehr erfahren

Luxusimmobilien

Zweitwohnsitze: Residenzen für temporäre Stadtflüchter

Exklusive Wohntrends

Das sind die Luxus-Wohntrends der 2020er Jahre