Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Stadterkundung

Fernweh in Wien

Wojciech Czaja
  • Drucken

Wojciech Czaja nutzte die ruhigeren Monate dieses Jahres für eine Stadterkundung mit Augenzwinkern und machte täuschend echte Fernwehecken in Wien ausfindig.

Auf den ersten Blick sind es die Everglades, Dubai, Rio de Janeiro oder Frankfurt (und noch viele andere Orte), erst beim zweiten Hinsehen erweist sich: Zu sehen ist immer Wien, aus ungewohnter Perspektive, oder in täuschenden Detailaufnahmen.

Autor, Dozent und Architekturtheoretiker Wojciech Czaja hat die etwas ruhigeren Momente dieses Jahres für eine Stadterkundung mit Augenzwinkern genutzt und täuschend echte Fernwehecken in seiner Heimatstadt ausfindig gemacht.

Das Ganze begann als Fotoserie auf Facebook, und nun ist ein Bildband daraus entstanden. "Almost. 100 Städte in Wien" heißt das in der Edition Korrespondenzen erschienene Buch, das vielleicht manche Fernwehträne trocknen wird. Czaja selbst sagt über seine fotografische Erzählung, sie sei „Ausdruck von Fernweh und Sehnsucht nach der Fremde“. 

Wozu das Buch allemal anhält, ist, auf Stadtspaziergängen - und viel näher kommt man dem Reisen ja bis auf Weiteres nicht - genau hinzuschauen und, entweder auf Czajas Spuren oder vielleicht auch bald in Eigenregie, das Andere im Eigenen zu entdecken.