Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Interview

Marc Janko: "Salzburg ist eine Geisel seiner Spielweise"

FBL-EUR-C1-SALZBURG-ATLETICO
Dominik Szoboszlai bei seiner Großchance im Spiel gegen Atlético Madrid.APA/AFP/JOE KLAMAR
  • Drucken
  • Kommentieren

Der ehemalige Torjäger spricht mit der „Presse“ über Salzburgs Standing in Europa, er nennt Gründe für vergebene Großchancen und verteidigt die oft kritisierte Defensive des Klubs.

Die Presse: Salzburg hat den ersehnten Aufstieg ins Achtelfinale verpasst, schließt die Gruppenphase wie im Vorjahr auf Platz drei ab. Darf man damit denn überhaupt unzufrieden sein?
Marc Janko: Nein, im Gegenteil. Das Erreichte ist abermals ein großer Erfolg, ich sehe viel mehr das Positive. Salzburg hat wieder erfrischenden Fußball mit Herz geboten und ist gegen Bayern und Atlético nicht wie die Maus vor der Schlange erstarrt. Das ist diesem Team hoch anzurechnen. Ja, sie haben Lehrgeld bezahlt, es bleibt ein Qualitätsunterschied, aber es ist keine Selbstverständlichkeit, nach der Champions League in der Europa League zu überwintern.