Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Randerscheinung

Kauf beim Gärtner-Dealer

Carolina Frank
  • Drucken
  • Kommentieren

Die Alltagsbesorgungen, die für der Jahreszeit angemessene Stimmung sorgen sollen, sind am aufwendigsten.

Der Jüngste und ich parken also das Auto schräg gegenüber der Gärtnerei. Es ist der Samstag vor dem ersten Adventsonntag, es ist kalt, noch sehr früh und wir haben noch keinen Adventkranz. Denn anders als die Geschenke für Weihnachten, die man ja problemlos online bestellen kann, wenn man eine Idee hat und recht zeitig dran ist, sind diese Alltagsbesorgungen, die für der Jahreszeit angemessene Stimmung sorgen sollen, während des Lockdowns am aufwendigsten. Oder auch, woher bekomme ich nur rasch eine Nockerlreibe?

Wir stehen also mit Maske vor dem Tor, an dem ein Schild mit Angaben zum Lieferservice angebracht ist, und läuten. Nach kurzer Zeit kommt eine Frau heraus, die freundlich fragt, was sie für uns tun kann. "Haben Sie noch einen Adventkranz für uns?", frage ich und komme mir dabei vor, als würde ich etwas Verbotenes tun, wie bei allen Besorgungen während der Ausgangssperre, die nicht in den Supermarkt oder in die Apotheke führen. Merkwürdig ist übrigens auch, dass die riesige Vinothek gleich gegenüber durchgehend geöffnet hat. Grundversorgung. Drinnen hat man das Gefühl, alles ist wie immer.

Die Frau in der Gärtnerei schickt uns um die Ecke, da können wir über den Zaun einen ganzen Tisch mit Adventkränzen einsehen. Gut, keinen von denen hätten wir uns unter normalen Umständen ausgesucht, zu getragen, zu überladen, zu grabschmuckig. Doch bevor ich auf einen zeigen kann, sagt der Jüngste, ich soll fragen, ob sie nicht einen leeren Kranz haben, den wir wie jedes Jahr zu Hause schmücken können. Tatsächlich gibt es noch einen, nur die Kerzen, die wir dazu nehmen, sind ein wenig zu dunkelrot. Der Kranz ist trotzdem schön geworden. Er wird uns wie der Kauf bei dem Gärtner-Dealer in Erinnerung bleiben.