Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Morgenglosse

Schluss mit der leidigen Ausrede vom Systemversagen

Massentest in der Wiener Stadthalle
Massentest in der Wiener StadthalleAPA/GEORG HOCHMUTH
  • Drucken
  • Kommentieren

Keiner geht testen, alle anderen sind schuld. Es wird einmal Zeit, mit dem österreichischen Volkssport Systemversagen aufzuräumen.

Keine zehn Prozent der Wiener haben bei den sogenannten Massentests mitgemacht. Fragt man Freunde oder Bekannte, warum sie das nicht tun, dann ist schnell eine Erklärung gefunden: Bringt nichts. Man müsste das System komplett ändern.

Das ist seit jeher die Lieblingsausrede in diesem Land. Systemfehler klingt nämlich so praktisch danach, dass man persönlich ohnehin nichts an der Misere ändern kann. Egal wohin man schaut, ist das System schuld. Das Bildungssystem, das politische System, das Kammersystem, das Gesundheitssystem, das Sozialsystem. „Das System“ sind wir alle. Am Ende geht es nicht um die anderen sondern um die eigene Dummheit, Ignoranz und Bequemlichkeit.

Viel ist von Eigenverantwortung die Rede. Die setzt aber vor allem Selbstkritik und Selbstreflexion voraus. An der mangelt es leider vielerorts. Die peinlich niedrige Beteiligung bei den Covid19-Tests sind kein Systemfehler, sondern ein Spiegel der Gesellschaft.