Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Chancen

Erfolgreiche Lösungswege dank Master-Mind-Gruppen

Der Dachs beweist Anpassungsfähigkeit.
Der Dachs beweist Anpassungsfähigkeit.Pixabay
  • Drucken

Zurück zur Normalität ist eine Illusion. Chancen nutzen heißt die Devise. Master-Mind-Gruppen können dabei helfen, sagt Claudia Nuss.

Zugegeben, ein Dachs hat es bislang noch nicht auf die „Management & Karriere“-Seite geschafft. Aber, sagt Buchautorin, Executive Coach und Keynote Speaker Claudia Nuss, „der Dachs ist sehr intelligent, sehr anpassungsfähig an Umgebung und Umweltverhältnisse.“ Unter anderem orientiere er die Dauer seiner Winterruhe an die jeweiligen Gegebenheiten.

Anpassungsfähigkeit sei jetzt auch von den Menschen gefragt, sagt Nuss. Das bedeute: Nicht bloß über die aktuelle Situation zu jammern und dem Alten hinterher zu trauern. Sondern vielmehr zu fragen: Was ist das Gute an der neuen Situation? Und: Wo liegen jetzt neue Chancen?

Ein banales Beispiel: Die Arbeit im Home Office muss man nicht mögen, aber sie spart – wenn man etwa nicht die Kinder betreuen muss – Zeit: Sie lässt sich nutzen, um mehr Bewegung zu machen, früher zu beginnen oder früher aufzuhören. Oder der Lockdown bedeute für viele Berufsgruppen weniger Abendtermine. Das bedeute zwar auch weniger soziale Kontakte, aber biete auch die Möglichkeit schlicht früher schlafen zu gehen.

Neue Chancen zu nutzen könnte heißen, neue Kundenschichten anszusprechen oder Angebote überregional zu vermarkten oder beispielsweise über LinkedIn Beziehungen und Netzwerke aufzubauen und sich als Expertin oder Expert zu positionieren. Was dabei helfe, sagt Nuss mit Blick auf die Politik, sei, wenn die Investitionsprämie ab dem ersten Euro und nicht erst ab 5000 Euro greifen würde.

Neue Lösungen zu finden und Neues zu lernen sei eine Frage der inneren Einstellung, ist Nuss überzeugt. Das Gute daran ist: „An der inneren Einstellung kann man arbeiten, die innere Einstellung kann man ändern“, sagt Nuss.

Master-Mind-Gruppen helfen „einsamen Wölfen“

Doch auch die Außenwelt kann dabei unterstützen, Neues in Angriff zu nehmen. „Eine Möglichkeit sind Master-Mind-Gruppen“, sagt Nuss. Sie vereinen Anpassungsfähigkeit und Kooperation und sind der lose Zusammenschluss von Managerinnen und Managern verschiedener Unternehmen bzw. von Unternehmerinnen und Unternehmern. Mit dem primären Ziel, voneinander zu lernen und erfolgreiche Lösungswege auszutauschen.

Die Vorteile dieser Master-Mind-Gruppen, die sich wöchentlich oder zumindest alle 14 Tage für ein bis zwei Stunden online zusammentun, fasst Nuss zusammen:

  • Accountability, also die Verbindlichkeit, voreinander Rechenschaft abzulegen
  • Wechselseitiges Feedback
  • Netzwerken
  • Gemeinsames Brainstorming
  • Gemeinsames Lösungen finden
  • Zuversichtlich zu bleiben
  • Teil einer starken Gemeinschaft zu sein
  • Gegenseitiger Ansporn und Unterstützung