Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Gastbeitrag

Nordirland wird 100, doch niemand gratuliert

Peter Kufner
  • Drucken

Gastbeitrag. Am 23. Dezember wird es keine großen Feiern zum runden Geburtstag in Nordirland geben. Der Grund ist nicht die Pandemie.

Nach dem Ersten Weltkrieg zerfielen die Empires des 19. Jahrhunderts. Woodrow Wilson und Wladimir Lenin, die Staatsoberhäupter der zwei aufstrebenden antagonistischen Weltmächte, proklamierten beide das Selbstbestimmungsrecht der Völker. Mit den Pariser Friedensverträgen sollte dieses nationale Selbstbestimmungsrecht festgeschrieben werden. Damit begann das Zeitalter der Dekolonialisierung.
Mit Festakten wurde in den letzten Jahren der Entstehung von Republiken, wie der österreichischen, und neuen, unabhängigen Nationalstaaten auf den Gebieten der ehemaligen Habsburgermonarchie gedacht.