Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Serien

Familie! Nicht nur unterm Tannenbaum

„The Marvelous Mrs. Maisel“ (Rachel Brosnahan, M.) verlässt ihren betrügerischen Ehemann, zieht wieder zu ihren Eltern und wird Stand-up-Comedian.
„The Marvelous Mrs. Maisel“ (Rachel Brosnahan, M.) verlässt ihren betrügerischen Ehemann, zieht wieder zu ihren Eltern und wird Stand-up-Comedian.(c) Amazon Prime
  • Drucken

Der ganz normale Wahnsinn oder die heile Welt flimmern vom Bildschirm ins Wohnzimmer. US-Serien prägen das Familienbild seit Langem. Gern erziehen sie uns zu konstruktiver Konfliktlösung, was zu Weihnachten besonders gefragt ist.

Ein kleines Mädchen steht in der Kälte auf dem Balkon. Seine Eltern haben es strafweise aus der Wohnung ausgesperrt. Ein anderes Paar geht vorbei und nimmt die Kleine zu sich: „Shoplifters – Familienbande“ von Hirokazu Koreeda beleuchtet verborgenes Elend inmitten der Großstadt Tokio. Der Film gewann 2018 die Goldene Palme von Cannes und ist auf Amazon Prime zu sehen. Arm, aber glücklich? Kann man diese Geschichte einer zusammengewürfelten Familie, die sich mit Ladendiebstählen durchbringt, so zusammenfassen? Nicht ganz, sicher aber ist, dass diese Menschen, die auf engstem Raum im Haus der Großmutter leben, zusammenhalten und zwischen Ramen und Prekariat einen durchaus religiös unterfütterten positiven Spirit verströmen.

Die Macher von Familienserien entfalten viel multikulturellen Einfallsreichtum.

Die Globalisierung und die vielen Medienanbieter haben über Jahrzehnte eine starke Verbreiterung des Bildes von Familie bewirkt. Niemand wundert sich, wenn wie in „La Cage aux Folles“ zwei Männer ein Kind aufziehen oder eine alleinerziehende Mutter in puncto Vernunft von ihrer Tochter überflügelt wird wie in „Gilmore Girls“. Einen alleinerziehenden Vater spielt hingegen Will Smith in „Das Streben nach Glück“, der Mann arbeitet als Handelsvertreter und lebt mit seinem Sohn auf der Straße. Familie bedeutet Verantwortung – und Konflikte. Wenn diese zu heftig werden, hilft der Paartherapeut. Hier hat sich seit Daniel Glattauers „Die Wunderübung“ fast eine Mode etabliert, ein besonders gelungenes Beispiel ist die schwedische Serie „Die Patchworkfamilie“ auf Netflix.