Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Braukunst

Bier trifft Sekt: Das Beste aus zwei Welten

Stephan Börger
Stephan BörgerCarolina M- Frank
  • Drucken
  • Kommentieren

Es ist goldig wie Bier, kommt in der Sektflasche, wird nach Méthode Traditionelle gebraut - und eignet sich zum Anstoßen: Mit „Boergée“ hat Stephan Börger ein neuartiges Getränk entwickelt und sich in einem schwierigen Jahr in die Selbstständigkeit gewagt.

Angefangen hat es – wie so oft – mit einem Hobby, das überhandnahm. Eigentlich war Stephan Börger nämlich im Eventmanagement tätig. Das Wörtchen „eigentlich“ läutet aber bekanntlich gerne eine Kehrt- oder Zeitenwende ein. Seine hauptberufliche Tätigkeit hielt ihn nämlich nicht davon ab, in seiner Freizeit in der eigenen Küche Bier zu brauen. Übermütig hat Börger dann auch bald damit begonnen zu experimentieren und sich bald an Fruchtbieren mit Traubensaftanteil versucht. „Damals dachte ich, ich wüsste schon, wie es läuft. Erst später hab ich mich in einer Gasthausbrauerei einschulen lassen und das Brauhandwerk gründlich erlernt“, sagt Börger heute.