Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Interview

Gibt es bei Covid-Impfstoffen für jeden die freie Wahl?

In Österreich wird seit dem 27. Dezember gegen Covid-19 geimpft
In Österreich wird seit dem 27. Dezember gegen Covid-19 geimpftimago images/Pacific Press Agenc
  • Drucken
  • Kommentieren

Die neue „oberste Amtsärztin“ Katharina Reich erklärt, warum sich die Ampelkommission verändern wird, man nicht zentral auf AstraZeneca setzt und wo das Gesundheitssystem „manchmal zu förderalistisch und zu langsam“ ist.

Die Presse: Sie sind neuer Chief Medical Officer. Darunter können sich viele wenig vorstellen. Könnte man Ihren Job derzeit mit oberste Covid-Beauftragte umschreiben?

Katharina Reich:
Die beste Umschreibung wäre oberste Amtsärztin. Covid ist zwar derzeit das Hauptthema, aber es geht um die öffentliche Gesundheit und das Gesundheitssystem an sich. Es laufen ja auch andere Themen, man bekommt es nur nicht so mit.

Wie öffentlich wird Ihr Funktion sein? Wird man Sie wie Clemens Auer häufig bei Pressekonferenzen sehen?