Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Premium
Wintersport

Ski WM 2021: Die erste Medaillenjagd ohne Marcel Hirscher

Stets zur Stelle, wenn die wirklich großen Titel vergeben werden: Matthias Mayer.
Stets zur Stelle, wenn die wirklich großen Titel vergeben werden: Matthias Mayer.
  • Drucken
  • Kommentieren

Lauerstellung statt Goldanwärter: Die ungewohnte Rolle der rot-weiß-roten Skination bei der WM in Cortina d'Ampezzo.

Neun Medaillen, davon fünf in Gold, hat Marcel Hirscher in insgesamt 14 Rennen bei Weltmeisterschaften abgeräumt. Auf den österreichischen Skisport warten 2021 nun die ersten Titelkämpfe der Post-Hirscher-Ära. Die alpine Ski-WM in Cortina d'Ampezzo (7.–21. Februar) wird für den ÖSV eine WM der Wahrheit, denn ohne Überfigur Hirscher spielt die Skination längst nicht mehr die erste Geige bei der Hundertsteljagd. Erst im 23. Weltcuprennen der Saison gelang Matthias Mayer der erlösende erste Sieg des Winters – Österreichs Skifahrer werden in den allermeisten WM-Rennen in den italienischen Alpen also nur die Außenseiter sein.