Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Fondsgesellschaften

EU prüft Gebühren

Haben Fondsgesellschaften zu hohe Gebühren verlangt?

London. Die Europäische Union knöpft sich nun die billionenschwere Branche der Vermögensverwaltung vor. Die EU-Wettbewerbsbehörde prüft jetzt, ob Kunden von Fondsgesellschaften zu hohe Gebühren gezahlt haben, wie die European Securities and Markets Authority (ESMA) am Mittwoch erklärte.

Es hieß, die Behörde werde in Abstimmung mit den lokalen Aufsichtsstellen der EU-Mitgliedstaaten feststellen, ob die Anbieter die Verpflichtung einhielten, wonach Anlegern keine unangemessenen Kosten in Rechnung zu stellen sind. (APA/Reuters)

("Die Presse", Print-Ausgabe, 07.01.2021)