Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Leitartikel

Das Ende der Trump-Ära als gefährliche Farce

US-TRUMP-SUPPORTERS-HOLD-'STOP-THE-STEAL'-RALLY-IN-DC-AMID-RATIF
Einsatzkräfte und Trump-Anhänger am Mittwochabend in Washington, D. C.APA/AFP/GETTY IMAGES/SPENCER PLA
  • Drucken
  • Kommentieren

Der Populist hat die Widerstandskraft der US-Demokratie auf die Probe gestellt. Für die Republikaner ist es Zeit, zur Besinnung zu kommen.

Der Spuk in Washington war nach wenigen Stunden vorbei. Die zuletzt doch noch zu Hilfe gerufene Nationalgarde führte den Mob der radikalen Trump-Fans ab, der das Kapitol gestürmt hatte, als sich der Kongress anschickte, das Wahlergebnis vom 3. November zu bestätigen. Der Schock und das Entsetzen in den USA und rund um Globus über den Angriff auf die Demokratie und die staatsstreichartigen Szenen waren groß. Darunter mischten sich nicht zuletzt die Heuchler jener autokratischen und diktatorischen Staaten von Ankara bis Peking, die Donald Trump mit eilfertiger Liebedienerei hofiert hatte.