Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Tennis

Erst Quarantäne, dann Grand Slam Thiem startet Australien-Abenteuer

Dominic Thiem wird seine Corona-Quarantäne im Vorfeld der Australian Open in Adelaide statt in Melbourne verbringen.
Dominic Thiem wird seine Corona-Quarantäne im Vorfeld der Australian Open in Adelaide statt in Melbourne verbringen.GEPA pictures/ ATP Tour/ Ella Li
  • Drucken

Quarantäne für Stars in Adelaide, Dennis Novak als Begleiter.

Wien. Dominic Thiem wird seine Corona-Quarantäne im Vorfeld der Australian Open in Adelaide statt in Melbourne verbringen. Österreichs Tennisstar, 27, wurde wie alle aus den Top drei der Tennis-Weltrangliste bei Damen und Herren für diese zwei Wochen „umquartiert“, da es in Melbourne sonst ob der Vielzahl von Spielern in dem ausgewählten Hotel zu eng würde. Als Dankeschön der Melbourne-Veranstalter an Adelaide wird am Tag vor der Weiterreise am 29./30. Jänner eine Exhibition der Stars gespielt.

Mit Thiem wird Dennis Novak nächsten Donnerstag nach Adelaide reisen. Der Freund des Weltranglisten-Dritten, der 2020 im Endspiel der Australian Open gestanden ist und im Herbst die US-Open gewinnen konnte, wird auch der Trainingspartner sein. Das „Team Thiem“ hat Für und Wider dieser Sonderstellung diskutiert. „Es ist egal, du hast Vor- und Nachteile“, liefert Manager Herwig Straka Einblicke in die Überlegungen. „Du hast weniger Probleme mit den Plätzen, aber mehr Freiheit, weil weniger Leute dort sind. Andererseits musst du dich dann in Melbourne (650 Kilometer entfernt, Anm.) erst auf die Bedingungen einstellen. Aber zum Trainieren ist es so besser.“

 

Treffen der Grand-Slam-Sieger

Wie Thiem werden der Weltranglisten-Erste Novak Djoković und auch Rafael Nadal mit ihrer jeweiligen Entourage in Adelaide sein, und damit die drei Grand-Slam-Gewinner des vergangenen Jahres. Bei den Damen betrifft es Ashleigh Barty (AUS), Simona Halep (RUM) und Naomi Osaka (JAP). Die Aktiven dürfen sich in zwei Quarantäne-Wochen jeweils fünf Stunden pro Tag außerhalb ihrer Hotelzimmer aufhalten, um zu trainieren.

Craig Tiley, Turnierdirektor der Australian Open, gab an, dass für den Grand Slam eine Zuschauer-Kapazität von 50 bis 75 Prozent möglich sei. (red.)

("Die Presse", Print-Ausgabe, 09.01.2021)