Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Plagiatsaffäre

Aschbachers Dissertation am Prüfstand

Aschbacher ist in Österreich nicht die erste Politikerin, die von Weber mit Plagiatsvorwürfen konfrontiert wird.
Aschbacher ist in Österreich nicht die erste Politikerin, die von Weber mit Plagiatsvorwürfen konfrontiert wird.(c) Akos Burg
  • Drucken
  • Kommentieren

Die slowakische Universität will Christine Aschbachers Arbeit erneut prüfen. Eine Aberkennung des Titels ist aber auch bei Verfehlungen rechtlich nicht möglich.

Wien. Ex-ÖVP-Arbeitsministerin Christine Aschbacher trägt zwei akademische Titel, sie ist Magistra (FH) und Doktor. Ersteren Titel hat sie mittels Diplomarbeit an der FH Wiener Neustadt erworben, zweiteren durch eine Dissertation an der Slowakischen technischen Universität (STU). Beide Hochschulen wollen die Arbeit nun erneut prüfen.