Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Impfstoff

Impfkapazitäten lassen sich nicht einfach ausbauen

Impfstoff
Ankunft des Pfizer/BioNTech Impfstoffes in einem griechischen Krankenhaus. Momentaufnahme von der Impfstoff-Entnahme(c) imago images/ANE Edition (Giorgos Efstathiou via www.imago-images.de)
  • Drucken
  • Kommentieren

Weltweit gibt es Engpässe bei der Impfstoff-Produktion. So schnell lassen sich diese nicht lösen.

Noch nie wurde ein Impfstoff innerhalb so kurzer Zeit zur Zulassung gebracht. Während die Rekordgeschwindigkeit, in der die neuen Covid-Impfstoffe entwickelt wurden, bei manchen für Skepsis sorgt, kann es den Staaten mit der Auslieferung jetzt nicht schnell genug gehen.

Kaum sind die weltweiten Impf-Kampagnen angelaufen, werden erste Rufe nach einer Erhöhung der Impfstoff-Kapazitäten laut. So einfach lassen sich diese jedoch nicht ausbauen, erklärt Renée Gallo-Daniel, Unternehmenssprecherin von Pfizer Österreich und Präsidentin des Österreichischen Verbandes der Impfstoffhersteller: „Bestehende Produktionen für herkömmliche Impfstoffe und Arzneimittel lassen sich nicht einfach auf die mRNA-Technologie umrüsten.“