Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Fokus auf Anzeige

Cybersicherheit für Privatpersonen

Mit den stetig wachsenden privaten Aktivitäten im Internet nimmt auch die Cyberkriminalität zu - laut Bundeskriminalamt im Jahr 2020 um rund 45 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Lahmgelegte PCs, Cybermobbing, Identitäts- und Finanzdiebstähle stehen auf der Tagesordnung. Ein Weg sich davor zu schützen ist der Abschluss einer spezialisierten Cyberversicherung.

Waren es um die Jahrtausendwende erst 40 Prozent der Bevölkerung, so wird das Internet heute von rund 88 Prozent der Österreicher ab 14 Jahren genutzt – und das, laut Portal Statista.com, durchschnittlich zwei Stunden täglich. Immer öfter geschieht dies auf Smartphones, Tablets und Laptops. So erfolgten im Jahr 2020 bereits drei Viertel aller Internet-Seitenzugriffe in Österreich mit Endgeräten, die mit einem mobilen Betriebssystem ausgestattet sind.

Wozu Internet gut ist

Genutzt wird das Internet im privaten Bereich vor allem, um auf Social Media Plattformen aktiv zu sein, Videos zu streamen und online zu shoppen. 4,5 Millionen Internet-User in Österreich tauchen in die Social Media Welt ein, um private Nachrichten zu schreiben, Beiträge von anderen Nutzern zu liken und kommentieren oder Bilder und Videos zu posten. Zu den beliebtesten Plattformen zählen WhatsApp, Instagram, Facebook und YouTube. YouTube führt, gefolgt von Netflix und Amazon Prime, auch die Liste der Video-Portale an, die laut Globalwebindex von rund 90 Prozent der Internetnutzer in Österreich besucht werden.

"Eine gute Versicherung gegen den digitalen Einbruchsdiebstahl ist durch die zunehmende Vernetzung eine wichtige Ergänzung für jeden Haushalt."

DONAU Vorstand Reinhard Gojer

Rasante Wachstumsraten verzeichnet der Bereich des Online-Shoppings. Zwei von drei Österreichern kauften im Vorjahr mehrmals online ein. Mit der zunehmenden Smartphone-Verbreitung wächst dabei die Zahl der Personen, die dies mobil erledigen: Innerhalb der letzten drei Jahre ist zum Beispiel in der Gruppe der 15- bis 29-Jährigen deren Anteil von 46 Prozent auf 67 Prozent gestiegen.

Ein Netz voller Gefahren

Zusammengefasst lässt sich sagen: Neun von zehn Österreichern sind im Netz aktiv und dies täglich immer öfter und länger. Mit der permanenten Präsenz im Internet häufen sich zugleich die Online-Accounts, Passwörter, Registrationen, Anmeldungen zu diversen Newslettern sowie generell die Mengen an Daten, die auch ohne eigenes Zutun in die weite Welt des Web wandern. Werden (teils personenbezogene) Daten verfügbar gemacht, freuen sich nicht nur Werbefirmen, sondern auch Cyber-Kriminelle.

Hacker, Viren, Würmer und Spam gehören leider bereits zum Alltag, wie das Internet selbst. Die möglichen Schäden reichen für die Betroffenen von lahmgelegten PCs über Cybermobbing und Identitätsdiebstahl bis hin zu finanziellen Verlusten, wenn etwa Bank- und Kreditkarten-Zugangscodes geknackt werden. Wer glaubt, sich einzig mit Antiviren-Programmen davor schützen zu können, kann leicht enttäuscht werden. Erst jüngst endeckten Experten des Sicherheitsunternehmens Rack911 Labs in 28 handelsüblichen Antivirenprogrammen teils gravierende Sicherheitslücken.

Geschützt durch die digitale Welt

„Das Internet sicher zu nutzen, ist der Wunsch vieler Menschen. Dabei können die Risiken durch ein bewusstes Onlineverhalten reduziert werden. Eine gute Versicherung gegen den digitalen Einbruchsdiebstahl ist durch die zunehmende Vernetzung eine wichtige Ergänzung für jeden Haushalt“, erklärt dazu DONAU Vorstand Reinhard Gojer und verweist auf die Cyberversicherung für Privatkunden „DONAU Sicher im Netz“.

Reinhard Gojer, Vorstand DONAU Versicherung AG Vienna Insurance Group.
Reinhard Gojer, Vorstand DONAU Versicherung AG Vienna Insurance Group.Petra Spiola

Im Fall des Falles, der mittlerweile schon jeden fünften Internetnutzer einmal betroffen hat, können rund um die Uhr Hilfe von IT-Experten eingeholt und die finanziellen Folgen abgefedert werden.

> > > Tipp: Die Beantragung der Cyberversicherung kann übrigens auch online über die Seite des persönlichen DONAU-Beraters oder einfach auf der Website der DONAU erfolgen, wie Reinhard Gojer betont: „Nach dem Online-Abschluss über unsere sichere Website sind unsere Kunden ab dem nächsten Tag geschützt.“

Info

DONAU Sicher im Netz“ hilft zum Beispiel bei folgenden Szenarien:

Schadsoftware: Nach dem Herunterladen eines Bildbearbeitungsprogramms wird der Computer merklich langsamer und Programme lassen sich nicht mehr öffnen. Plötzlich sind auch Bilder und Dateien nicht mehr auffindbar. Dank der Cyberversicherung kann ein IT-Techniker der DONAU Hotline kontaktiert werden, 24 Stunden täglich. Es stellt sich heraus, dass beim Download Schadprogramme (Trojaner, Viren) eingeschleust wurden. Der Fachmann kümmert sich um die Neuinstallation, Rekonfiguration und Reparaturen. Die Schadsoftware wird entfernt und die Daten können wiederhergestellt werden.

Online-Einkauf: Bei einem Online-Händler wird eine neue Uhr bestellt, die Zahlung von der Kreditkarte abgebucht. Kommt die Ware auch nach Urgenzen nicht an, übernimmt die DONAU den Kaufpreis der Uhr bis zu einem Betrag von 3000 Euro.

Varianten Basis und Plus

Mit „DONAU Sicher im Netz“ besteht die Möglichkeit, sich in zwei Varianten gegen die Folgen von Internetkriminalität abzusichern:

Variante BASIS – Versicherungssumme: 5000 Euro, monatliche Prämie: 4,99 Euro

  • Schutz bei Diebstahl von Finanzmitteln (bis zu 3.000 Euro)
  • Wiederherstellung der Daten bzw. Entfernung von schädlicher Software
  • Ersatz beschädigter Hardware
  • Schutz bei Erpressung im Internet
  • Schutz bei Kriminalität im Zusammenhang mit Online-Einkauf/Verkauf (bis zu 3.000 Euro)
  • Übernahme von Haftpflichtansprüchen von Dritten

Variante PLUS – Versicherungssumme: 10.000 Euro, monatliche Prämie: 7,99 Euro

Zusätzlich zu allen Punkten der Variante BASIS:

  • Schutz bei Social-Media und Datenschutzverletzung
  • Smart-Home-Deckung
  • Schutz bei Identitätsdiebstahl
  • Schutz bei Cybermobbing

Die Vorteile im Überblick

  • Schutz vor den Folgen eines digitalen Einbruchs.
  • Finanzielle Schäden werden bis zur vereinbarten Versicherungssumme ersetzt.
  • Schäden an Drittpersonen sind mitversichert, zum Beispiel, wenn Schadsoftware ausgehend vom Computersystem an Dritte weitergegeben wird.
  • 24/7-IT-Servicierung durch professionelle Dienstleister. Die meisten Fälle können bereits am Telefon geklärt werden.
  • Dienstleistungen wie Datenrettung und -wiederherstellung, Neuinstallation des Betriebssystems, das Einspielen von Backups oder die Entfernung von Schadsoftware sind abgedeckt.
  • Wenn durch einen Cybervorfall die Hardware beeinträchtigt ist, kann die Neuanschaffung eines Gerätes wirtschaftlicher als eine Reparatur sein. Der DONAU IT-Dienstleister wird eine Empfehlung abgeben.
  • Prävention von Datenverlust, Identitätsdiebstahl oder Trickbetrug durch Aufklärung und Beratung.
  • Die Cyberversicherung ist auch als erweitertes PLUS-Paket mit zusätzlichen Deckungselementen erhältlich, beispielsweise in den Bereichen Smart Home, Social Media und Datenschutz.

Serviceline

Mit „DONAU Sicher im Netz“, der Cyberversicherung für Privatkunden, können sich Personen im Schadensfall als erste Anlaufstelle an die Serviceline 050 330 330 wenden, wo ein Kontakt zu IT-Experten hergestellt wird. Geboten wird 24 Stunden täglich Sofort-Hilfe, zunächst in Form einer telefonischen Beratungsleistung und in der Folge, falls notwendig, in Form einer Fernwartung, bei der ein IT-Spezialist sich mit dem System verbindet, um das Problem zu lösen. 

> > > Nähere Infos unter: www.donauversicherung.at

 

Anzeige

Hacker am Computer
Anzeige

Cybersicherheit für Unternehmen

Das Jahr 2020 und die Corona-Krise haben nicht nur Unternehmen motiviert, ihre Digitalisierung voranzutreiben, sondern auch der Cyberkriminalität einen weiteren Schub gebracht. Die Zunahme an Cyberangriffen ist signifikant, die wirtschaftlichen Folgen können dramatisch sein. Abhilfe im Risikozeitalter schafft eine Cyberversicherung in Form einer digitalen Einbruchdiebstahlversicherung.
Versicherung Cyberschutz speziell für Ärzte und Gemeinschaftspraxen
Anzeige

Cybersicherheit für Ärzte

Mit der Vernetzung im Gesundheitswesen steigen zugleich die digitalen Bedrohungen für Arztpraxen und Praxisgemeinschaften an. Cyberschutz gewinnt bei sensiblen Gesundheitsdaten an Bedeutung. Eine digitale Einbruchdiebstahlversicherung hilft dabei, die Risiken zu minimieren.