Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Prüfbericht

Wiener Rettung: Wenn beim Notruf niemand abhebt

WIEN: TU WIEN NACH BOMBENDROHUNG GERAeUMT
Die Wiener Berufsrettung hat nach einem Prüfbericht des Stadtrechnungshofes Erklärungsbedarf.HANS KLAUS TECHT / APA / picture
  • Drucken
  • Kommentieren

Ein Prüfbericht des Stadtrechnungshof über die Wiener Berufsrettung wirft Fragen auf. Es geht vor allem um viel verlorene Zeit in der Warteschleife – im Falle eines Notrufs.

Es ist ein brisanter Bericht mit dem unscheinbaren Titel „MA 70 – Prüfung des Rettungsnotdienstes“ – nicht nur, weil ein medizinischer Notfall jeden in Wien treffen kann. Und hier deckte der Wiener Stadtrechnungshof (StRH) Optimierungsbedarf auf, um es vorsichtig zu formulieren. Denn in einigen Fällen dauerte es bis zu acht Minuten, bis jemand beim Rettungsnotdienst überhaupt das Telefon abhob.