Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Premium
Kunstlicht

Was "Lumbung" bedeutet, sollten Kunstfreunde langsam wissen

So bunt war ein documenta-Logo noch nie: Inispiriert vom ausgegebenen Motto "Lumbung", Solidarität, Zusammenarbeitmago images/Hartenfelser
  • Drucken
  • Kommentieren

Wie es aussieht, wird die „documenta fifteen“ nach Gerüchten um ihre Verschiebung doch 2022 stattfinden. Das „Superjahr“ kann kommen.

So viel Ruhe war noch nie vor einem Sturm. Und noch nie hat man einen solchen so ersehnt, wie er sich für 2022 ankündigt. Mit dieser magischen Zahl konnte man sich in der bildenden Kunst zumindest über die vergangenen Monate des Stillstands hinwegtrösten: Durch die Verschiebung der Kunst-Biennale in Venedig um ein Jahr kommt es 2022 zu einem vorgezogenen „Superjahr“, also einem Jahr, in dem die Biennale Venedig und die nur alle fünf Jahre stattfindende Documenta zusammenfallen – wie es zuletzt 2017 der Fall war. Wir haben es uns in all seiner hyperventilierenden Aufgeregtheit, all seinem schäbigen globalen Glamour tatsächlich schon ersehnt.