Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Porträt

"Neue Stilikone": Wer ist Ella Emhoff?

Cole Emhoff und Ella Emhoff, die Stiefkinder der angelobten Vizepräsidentin Kamala Harris, treffen zur Amtseinführung ein.
Cole Emhoff und Ella Emhoff, die Stiefkinder der angelobten Vizepräsidentin Kamala Harris, treffen zur Amtseinführung ein.(c) APA/AFP/POOL/WIN MCNAMEE (WIN MCNAMEE)
  • Drucken

Im Internet feiert die 22-jährige Stieftochter von Vizepräsidentin Harris ihr Debüt als „neue Stilikone im Weißen Haus“. Auch auf Instagram weiß die Modestudentin aufzufallen.

Bei der Amtseinführung des 46. US-Präsidenten und seiner Vize, Kamala Harris, mangelte es wahrhaftig nicht an bedeutsamen Momenten - auch nicht in modischer Hinsicht. Wenn alle Augen nach Washington gerichtet sind, werden dort nicht nur Reden und Versprechen analysiert, sondern auch Outfits: Stiltypen werden festgemacht, Charaktere abgeschätzt und neue große Namen gesucht, von denen man sich bald Inspiration holen könnte.

Neben der ehemaligen First Lady Michelle Obama, Lady Gaga oder Jennifer Lopez betrat an diesem historischen Mittwoch ein neues Gesicht die besagte Bühne: Ella Emhoff. In einem mit Glitzersteinen bestückten Miu Miu-Mantel mit Statement-Kragen, taillierter Form und kariertem Muster zog sie die Blicke auf sich - wie auch die Gespräche auf Twitter. Dort gab es Lob für ihre Outfit-Wahl und viel Neugierde für ihre nächsten vier Jahre mit Harris im Amt. Sie habe das Potential zur neuen Modeikone, so der Tenor.

Emhoffs Liebe zur Mode ist kein Geheimnis, die 22-jährige Stieftochter der Vizepräsidentin Harris und Tochter des Second Gentleman Doug Emhoff studiert derzeit Textildesign an der Parsons School of Design in New York City. Dort spezialisiert sie sich auf Strickware, auf Instagram gibt sie regelmäßig Einblick in ihre Arbeit.

Am liebsten hätte sie zur Amtseinführung wohl ein selbst kreiertes Outfit getragen, wie sie der Zeitschrift Garage im November mitteilte, aber: „Ich denke, ich muss vielleicht eine Ausnahme machen, weil das so ein bedeutsamer Anlass ist."

Die Wahl fiel schlussendlich auf Miu Miu, darunter trug sie ein Kleid in burgunderrot von Batshewa.

Zuvor trug sie Thom Browne. „Ich wollte etwas mädchenhafteres anziehen, um meine weibliche Seite zu unterstreichen“, wird sie von der „Vogue“ zur Wahl ihres Outfits zitiert. „Besonders nach dem Anzug, in dem ich mich so gut fühlte.“ Wie oft bereite man sich schon auf eine Amtseinführung vor: „Dieses bedeutsame Ereignis verdient ein bedeutsames Outfit.“ Für die Inauguration wurde sie, wie auch Mutter Kerstin Emhoff, von Jill Lincoln und Jordan Johnson gestylt, die als Promi-Stylistenduo Jill und Jordan arbeiten und auf Kunden wie Margaret Qualley oder Rachel Brosnahan zählen.

Ebenfalls im Rampenlicht: Amanda Gorman

(c) Getty Images (Alex Wong)

Eine weitere 22-Jährige machte von sich reden: Die junge Poetin Amanda Gorman, 2017 von der US-Kongressbibliothek als "National Youth Poet Laureate“ geehrt. Sie trug bei der Amtseinführung ihr Gedicht „The Hill We Climb" vor.

Es geht darin um die schwere Vergangenheit der USA, um aktuell noch schwere Zeiten, vom Sturm auf das Kapitol, aber auch um die Hoffnung für die Zukunft. So heißt es darin etwa:

"Denn es gibt immer Licht, wenn wir nur mutig genug sind, es zu sehen. Wenn wir nur mutig genug sind, es selbst zu sein."

Gorman strahlte in Prada von der Bühne: Sie trug einen hellgelben langen Mantel über einem Popeline-Hemd, am Kopf einen Haarreif aus roter Seide. Ihren Schmuck soll sie von Oprah Winfrey geschenkt bekommen haben. „Ich war nie stolzer, eine weitere junge Frau aufsteigen zu sehen!“, schreibt diese auf Instagram.

 

(bsch)