Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Doppelporträt

Andy Wolf: Pessimist und Optimist

(c) Markus Mansi
  • Drucken

Andreas „Andy“ Pirkheim geht gern vom schlimmsten Fall aus, Wolfgang „Wolf“ Scheucher vom besten. Bei ihrer Designerbrillenmarke Andy Wolf treffen sie sich in der Mitte.

Zum Interview muss man einen frischen Coronatest mitbringen. Den kontrolliert am Eingang ein freundlicher Herr in weißem Ganzkörperschutzanzug. Ob man einen Kaffee wolle?, fragt er dann. Gerne, aber wie trinkt man den mit FFP2-Maske? Kein Problem, lacht er. Im Besprechungsraum werde man hinter einer Plexiglaswand sitzen. Dort dürfe man die Maske abnehmen.

Die Designerbrillenmarke Andy Wolf nimmt es ernst mit dem Coronaschutz. Sehr ernst. Andy, das ist Andreas Pirkheim (48). Wolf, das ist Wolfgang Scheucher (47). Beide nehmen hinter der Plexiglaswand Platz. Seine chinesischen Freunde, erzählt Pirkheim, hätten ihn schon im vergangenen Februar gewarnt: Deckt euch mit Masken ein! „Damals hielten mich hier alle für einen Spinner.“