Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Nachruf

Gernot Langes-Swarovski ist tot

++ ARCHIVBILD ++ GERNOT LANGES SWAROVSKI
Langes-Swarovski prägte das Unternehmen viele Jahrzehnte lang.APA/ROBERT PARIGGER
  • Drucken

Der Urenkel des Unternehmensgründers starb im 77. Lebensjahr nach langer schwerer Krankheit. Gernot Langes-Swarovski hat das Familienunternehmen zu einem Weltkonzern gemacht.

Gernot Langes-Swarovski, der Urenkel des Unternehmensgründers Daniel Swarovski, ist am Donnerstag im 77. Lebensjahr nach langer Krankheit im Beisein der engsten Familie gestorben. Dies teilte das Unternehmen am Freitag mit. 35 Jahre stand Gernot Langes-Swarovski als geschäftsführender Gesellschafter an der Spitze des Kristallkonzerns. Die Beisetzung findet in den kommenden Tagen im engsten Familienkreis statt.

Langes-Swarovski galt als einer der erfolgreichsten Unternehmer Österreichs. Unter seiner Leitung wurde aus dem Unternehmen in Wattens in Tirol ein Weltkonzern. Der Urenkel des Konzerngründers Daniel Swarovski leitete das Unternehmen fast ein halbes Jahrhundert lang. 2002 übergab er die Führung an seinen Sohn Markus.

Für seine Verdienste wurde Langes-Swaroski das Goldene Verdienstkreuz der Republik Österreich verliehen. Außerdem war er Träger des Ehrenrings, der höchsten Auszeichnung, das vom Land Tirol verliehen wird.

Langes-Swarovski war als Frühaufsteher bekannt. 1964 trat er in das Familienunternehmen ein. Heute ist der Kristallkonzern in 170 Ländern vertreten.So wurde unter seiner Führung Anfang der 1980er Jahre der erste Swarovski-Shop in London eröffnet. 1995 wurden die von André Heller entworfenen Kristallwelten in Wattens eröffnet.

Zuletzt widmete sich Langes-Swarovski vor allem seiner späten Berufung als Winzer. Er betrieb große Weingüter in Argentinien und China.