Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
U-Bahn-Bau

Josefstadt: Die Platane ist gerettet

Die Platane am Beginn der Josefstädter Straße wird nun doch nicht gefällt(c) Die Presse/Clemens Fabry (Clemens Fabry)
  • Drucken

Die geplante Fällung der 80-jährigen Platane ist abgesagt: Der Baum wird in den nächsten zwei Wochen umgepflanzt. Ein Baumchirurg übernimmt den Auftrag kostenlos.

Die alte Platane vor dem Café Eiles in der Josefstadt wird nun doch nicht gefällt: Nachdem Naturschützer gegen die Fällung des rund 80-jährigen Baumes protestiert hatten, wird dieser nun umgepflanzt.

Baumchirurg Martin Saller, dessen Firma auf das Umpflanzen von Großbäumen spezialisiert ist, übernimmt das Großprojekt kostenlos, wie er im Gespräch mit der „Presse“ sagt. Dem Vernehmen nach soll sich auch der für den öffentlichen Verkehr zuständige Stadttrat Peter Hanke (SPÖ) stark für die Rettung des Baums eingesetzt haben. 

Damit konnte das Fällen der Platane, die im Zuge der U-Bahn-Ausbauten notwendig gewesen wäre, da genau hier wie berichtet ein neuer Zugang zur U-Bahn-Station „Rathaus“ gebaut wird, abgewendet werden. Ein Umpflanzen des Baums war zwar wie berichtet auch von den Wiener Linien geprüft und europaweit ausgeschrieben woirden, allerdings waren die Kosten - rund eine halbe Million Euro - zu hoch, um sie vor dem Steuerzahler rechtfertigen zu können, wie es von Seiten der Wiener Linien hieß.