Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Premium
Impfstoffmangel

EU-Kommission erhöht politischen Druck auf AstraZeneca

European Union commissioner for Health, Stella Kyriakides, gives a news statement on COVID-19 vaccine deliveries at the EU headquarters, in Brussels
"AstraZeneca hat bis dato keine zufriedenstellenden Antworten gegeben", kritisiert EU-Gesundheitskommissarin Stella Kyriakides.REUTERS
  • Drucken
  • Kommentieren

Nach Zweifeln an der Vertragstreue soll eine Offenlegung der Exporte die Versorgung mit Impfungen gegen das Coronavirus gewährleisten.

Brüssel. Die Europäische Kommission will sich mit der Reduktion der für die EU vorgesehenen Impfstoff-Liefermengen durch den Konzern AstraZeneca nicht zufriedengeben. Das Unternehmen habe „keine zufriedenstellenden Antworten“ gegeben, sagte die für Gesundheitsfragen zuständige EU-Kommissarin, Stella Kyriakides, Montagabend nach einer kurzfristig anberaumten Krisensitzung. Für den heutigen Mittwoch ist ein weiteres Gespräch geplant.