Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Black History Month

Neues Apple Watch Modell vorgestellt

(c) Apple
  • Drucken

Anlässlich des Black History Month plant der iPhone-Konzern eine Reihe von Aktivitäten und zusätzliche Inhalte. Darunter auch eine limitierte Auflage der Apple Watch.

Der Black History Month in den USA wird vielfältig zelebriert. So plant die US-Regierung die erste Frau auf den 20-Dollar-Schein zu bringen. Harriet Tubman verhalf unzähligen anderen Sklaven zur Freiheit. Apple bringt eine Tradition der analogen Uhren zur Apple Watch. Nach der Kooperation mit Luxus-Hersteller Hermés wird es jetzt auch eine limitierte Apple Watch für den Black History Month geben. Mit einem passend gestalteten Uhrenarmband, dem dazu passenden digitalen Ziffernblatt. Ein Teil des Erlöses geht direkt an Bürgerrechtsorganisationen.

Die Uhr, die Teil einer neuen Black Unity-Kollektion ist, verfügt über ein schwarz, grün und rot gestreiftes Band und Zifferblatt, das die panafrikanische Flagge widerspiegeln soll. Ansonsten scheint es sich um die Standard-Aluminiumversion der Apple Watch Series 6 zu handeln. Der Preis beginnt bei 399 US-Dollar. Wer bereits die Uhr besitzt, kann sich auch nur das Band besorgen. Es wird separat für 49 US-Dollar erhältlich sein.

Die Produkte werden ab dem 1. Februar bei Apple erhältlich sein. Das Band soll das ganze Jahr über im Verkauf bleiben.

Apple erklärte, dass es im Rahmen dieser Produkteinführung "sechs globale Organisationen unterstützen" wird, darunter den Black Lives Matter Support Fund, den NAACP Legal Defense and Education Fund und das European Network Against Racism.

>>> Apple Black History Month

(bagre)