Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Coronavirus

"Zero Covid": Mit totalem Lockdown auf Null kommen?

++ THEMENBILD ++ CORONA: DRITTER LOCKDOWN IM HANDEL
Geschlossene Geschäfte, geschlossene Schule, geschlossene Firmen: Mit einer "solidarischen Pause" fast aller Lebensbereiche will "Zero Covid" das Ziel von Null Infektionen erreichen.APA/ROBERT JAEGER
  • Drucken

Die linke Initiative „Zero Covid“ fordert einen letzten, ultraharten Shutdown, bis es praktisch keine Infektionen mehr gibt. Was und wer dahinter steckt und warum die Idee wohl eine Utopie bleiben wird.

Kein Hin und Her beim Lockdown mehr, schlicht und einfach kein Virus mehr, und das in wenigen Wochen. „Zero Covid“ heißt die deutsch-österreichisch-schweizerische Initiative mit fast 90.000 Unterstützern, die dies bewerkstelligen will. Mit einer gemeinsamen Kraftanstrengung, einem letzten, ultraharten Lockdown, können die Ansteckungen auf Null reduziert werden, heißt es von den Initiatoren. Doch wer steckt hinter der Initiative? Wie stellen sie sich das vor? Und würde die Bevölkerung da überhaupt noch mitmachen?