Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Premium
Analyse

Wird der steigende Euro langsam zum Problem?

Außenhandel ist nicht gleich Außenhandel, schon gar nicht im EU-Binnenmarkt.
Außenhandel ist nicht gleich Außenhandel, schon gar nicht im EU-Binnenmarkt.APA/AFP/SAMEER AL-DOUMY
  • Drucken
  • Kommentieren

Der Euro hat gegenüber dem Dollar in den vergangenen zwölf Monaten merklich aufgewertet. Ausgerechnet jetzt. Welche Auswirkungen das auf die Unternehmen hat.

Wien. Reisen ist derzeit nicht oder nur eingeschränkt möglich. Deshalb wird es den meisten auch nicht aufgefallen sein: Aber der Euro hat gegenüber dem US-Dollar in den vergangenen Monaten eine – von Unterbrechungen geprägte – Aufwärtsbewegung hingelegt. Ein Euro kostete dieser Tage rund 1,21 Dollar. Vor einem Jahr waren es erst rund 1,1 Dollar.