Film

Carey Mulligan: Die Faszination der Historie

Tatsächlich sind die Drehbücher für historische Geschichten oft die interessantesten“, sagt Schauspielerin Carey Mulligan.
Tatsächlich sind die Drehbücher für historische Geschichten oft die interessantesten“, sagt Schauspielerin Carey Mulligan.Getty Images for IMDb
  • Drucken

Die britische Schauspielerin Carey Mulligan ist derzeit gleich doppelt zu sehen: Im Historienflilm „Die Ausgrabung“ auf Netflix und – nach der Wiedereröffnung der Kinos – in „Promising Young Woman“. Im Interview spricht sie über die Faszination historischer Filme.

Lediglich 20 Jahre war Carey Mulligan alt, als sie in „Stolz & Vorurteil“ ihr Leinwanddebüt gab und die kleine Schwester von Keira Knightley spielte. Nur wenige Jahre später wurde sie für „An Education“ erstmals für den Oscar nominiert, später sorgte die Londonerin mit Filmen wie „Drive“, „Shame“, „Der große Gatsby“ oder „Am grünen Rand der Welt“ für Aufsehen. Nach weniger beachteten Rollen in der Serie „Collateral“ und der Romanverfilmung „Wildlife“ trat Mulligan, die mit ihrem Ehemann Marcus Mumford von der Band Mumford & Sons zwei Kinder hat, zuletzt etwas kürzer.

Jetzt meldet sie sich gleich doppelt zurück: Zunächst spielt sie an der Seite von Ralph Fiennes die Hauptrolle im Historienfilm „Die Ausgrabung“ (ab 29. 1. bei Netflix), bevor sie nach der Wiedereröffnung der Kinos auch in „Promising Young Woman“ zu sehen sein wird. Für Letzteren wird die 35-Jährige bereits erneut als Oscar-Kandidatin gehandelt.

Ihr neuer Film „Die Ausgrabung“ basiert auf einer wahren Geschichte. Waren Sie vertraut mit der legendären archäologischen Ausgrabungsstätte Sutton Hoo in Suffolk?

Carey Mulligan: Vertraut wäre etwas übertrieben. Das Thema steht in Großbritannien auf den Lehrplänen und auch ich habe damals in den Schulbüchern ein bisschen was darüber gelesen. Aber da ging es vor allem darum, wie groß dieses angelsächsische Bootsgrab war. Über die Hintergründe der Ausgrabung wusste ich nichts.

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.