Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Top 5

Wellness-Saison 2020/21: Die besten Thermen in Österreich

Therme Loipersdorf/Flohner
  • Drucken

Viele Rutschen, ein großes Wellness-Angebot, Raum zum Entspannen. Das Reiseportal Travelcircus hat Thermen in Österreich, Deutschland und der Schweiz unter die Lupe genommen und die besten von ihnen mit dem Thermen-Award gekürt.

Vorfreude ist die beste Freude, heißt es doch so schön. In diesem Sinne hat das Reiseportal Travelcircus auch in diesem Jahr seinen alljährlichen „Top Thermen Award“ vergeben, obwohl die meisten von ihnen bis auf Weiteres geschlossen sind.

Wo lässt es sich - dann wieder - am besten abtauchen und abschalten? Um diese Frage beantworten zu können, wurden 160 Thermeneinrichtungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz unter die Lupe genommen.

Entscheidend war etwa das Preis-Leistungs-Verhältnis, die Beliebtheit bei Badegästen, für die man die Kundenbewertungen auf Google heranzog, oder die Ausstattung des Wellnessbereichs. In Österreich schafften es die folgenden Thermen in die „Top 5":

Avita Resort

Auf Top 1 in der Liste der besten Thermen in Österreich liegt das Avita Resort in Bad Tatsmannsdorf im Südburgenland. Es kann in allen Kategorien überzeugen, lediglich an der „Bekanntheit“ mangelt es noch. Die Saunalandschaft nennt sich „Garten Eden“ - was ein Maximum an Erholung nahelegt.

Therme Loipersdorf

Therme Loipersdorf/Flohner

Mit einer großzügigen Saunalandschaft und seinem beliebtem Schaffelbad kann auch die Therme Loipersdorf in der gleichnamigen Gemeinde in der Steiermark punkten. Sie gehört zu den größten Entspannungsoasen Europas. Zu ihrem Angebot zählen verschiedene Thermalbecken und sogar eine Salzgrotte - die beleben soll „wie ein Tag am Meer“.

Therme Geinberg

Wo wir schon „am Meer“ sind: Im oberösterreichischen Innviertel - und im Ranking auf Platz drei - liegt die Therme Geinberg. Sie lockt ihre Gäste mit einem echten Sandstrand.

Dieser Sandstrand, die Salzwasserlagune und die vielen Palmen, die hier für eine tropische Atmosphäre sorgen, geben der Therme unter Stammkunden den Beinamen "Innviertler Karibik“.

Eurotherme Bad Schallerbach

„Tropenurlaub“ unter Palmenwipfeln wird auch im Eurothermen-Resort Bad Schallerbach versprochen. Es liegt ebenfalls in Oberösterreich und wird von seinen Gästen nicht nur als "Paradies für Kinder“ bezeichnet, sondern auch als eines für Erwachsene, die sich massieren lassen oder in der Saunalandschaft Temperaturen zwischen 55 und 90℃ hingeben.

Aqua Dome

„Entspannung im Alpenpanorama“ verhilft dem Aqua Dome in Längenfeld in Tirol auf die Top 5. Sieben Saunen, zwölf Becken und rundherum das traumhafte Bergpanorama des Ötztals, das man von den beheizten Außenbecken der Therme hat.

In Sachen Kundenbewertung gewinnt Österreich

Die Gewinner in Deutschland sind die Therme Erding, die Obermain Therme und die Therme Bad Wörishofen. In der Schweiz liegt das Thermalbad Zurzach an der Spitze, gefolgt von der Therme Aquabasilea und dem Solbad & Spa Schönbühl.

Was die Kundenbewertungen aller drei Länder angeht, liegt Österreich laut Google-Bewertungen an der Spitze. Im Schnitt erreichen die heimischen Thermen 4,37 von 5 Sternen.

Bei den Öffnungszeiten liegen die drei Länder ungefähr gleichauf. Im Durchschnitt haben die Thermen in der Schweiz 13,33 Stunden, in Deutschland 13, 16 und in Österreich 12,98 Stunden am Tag geöffnet.

Deutschland hat die Nase vorne, was das Entgegenkommen bei den Preisen angeht: Im Durchschnitt zahlen Thermenbesucher für Tageskarte inklusive Schwimmbad- und Saunanutzung pro Person 25,34 Euro. In Österreich zahlen sie im Schnitt um rund 10 Euro mehr, hier kostet die Tageskarte mit Saunazutritt rund 34,41 Euro. Und in der Schweiz? Dort kostet der Tag in der Therme im Durchschnitt 42,74 Euro.

(bsch)