Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Untersuchung

Mascara im "Öko-Test": Viele Produkte ungenügend

(c) imago images/Westend61 (Daniel Ingold via www.imago-imag)
  • Drucken

Sieben von 18 Produkten wurden als "ungenügend" bewertet, eines sogar als "mangelhaft". In zwei Wimperntuschen wurde Arsen nachgewiesen.

Volumen sollen sie geben, die Wimpern trennen und dann am besten auch noch verlängern. Eine gute Mascara zu finden ist wahrlich nicht einfach. Noch schwieriger gestaltet sich die Suche im Hinblick auf unbedenkliche Inhaltsstoffe. Denn das Magazin "Öko-Test" kam in seiner neuen Ausgabe zum Schluss, dass viele Wimperntuschen in diesem Bereich problembehaftet sind.

18 Mascaras wurden getestet, fast die Hälfte davon fiel durch. Sieben wurden als "ungenügend" benotet, eine sogar als "mangelhaft". Nur sechs wurden mit "sehr gut" bewertet. 2019 wurden schon einmal Mascaras getestet. Damals war der Großteil übrigens in Ordnung.

Zwei Mascaras mit Arsen

Um die schwarze Farbe der Wimperntusche zu erzielen, wird meist auf schwarzes Eisenoxid gesetzt. Hergestellt wird dieses durch eisenhaltige Ausgangsstoffe aus der Natur, die mit Schwermetallen oder Elementen verunreinigt sein können. In zwei der Wimperntuschen - "Volume Supreme Mascara" von Artdeco und der "Gold Bigger Volume Mascara" von Terra Naturi - fanden sich tatsächlich erhöhte Mengen an Arsen.

In sieben Mascaras wurde außerdem Paraffine festgestellt. Diese Fette stammen aus Erdöl und können mit aromatischen Mineralölkohlenwasserstoffen (MOAH) belastet sein, die auch zu den krebserregenden Substanzen gehören.

Nebenwirkungen und Allergieauslöser

Außerdem gefunden wurden Konservierungsstoffe mit Nebenwirkungen. Eine Mascara im Test enthält den Konservierungsstoff Propylparaben. Dieser steht im Verdacht, wie ein Hormon zu wirken. In drei Produkten war auch Butylhydroxytoluol (BHT) zu finden. BHT kann unter Umständen die Schilddrüsenfunktion beeinträchtigen.

In einer Wimperntusche wurde Formaldehyd/-abspalter nachgewiesen. Das Kontaktallergen reizt schon bei geringen Mengen die Schleimhaut. Ebenfalls allergieauslösend können halogenorganische Verbindungen sein, die in einer Mascara im Test stecken.

Sehr gute Produkte

Auf den ersten drei Plätzen sind folgende Produkte zu finden, die allesamt aus der Naturkosmetik stammen: "Alterra Fake Lash Effect Mascara 01 deep black" für 4,11 Euro, "Alverde Glamourous Volume" für 2,32 Euro, "Benecos Natural Mascara Vegan Volume magic black" für 5,49 Euro. Ebenfalls mit "sehr gut" bewertet wurde "Dr. Hauschka Volume Mascara black" für 24,38 Euro und "Lavera Butterfly Effect beautiful black" für 6,19 Euro. Nicht um Naturkosmetik handelt es sich bei "Sante Volume Sensation Mascara 01 extra black" für 7,49 Euro.

>>> Das gesamte Testergebnis von "Öko-Test"

 

(chrile)