Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Premium
Leitartikel

Das Zaudern und Zögern für Tirol schadet Tirol

Archivbild aus dem Tiroler Zillertal.
Archivbild aus dem Tiroler Zillertal.APA/EXPA/JFK
  • Drucken
  • Kommentieren

Die halbe Quarantäne kommt spät, aber doch. Selbst wenn es Günther Platters Zahlen nicht „hergeben“, das Risiko der Südafrika-Virus-Ausbreitung tut es.

Welche Punkte der folgenden Analyse, die in einigen österreichischen Medien mit Verve vertreten wurde, sind richtig: Erstens, Sebastian Kurz ist uneingeschränkter Herrscher in der ÖVP und führt die Partei und ihre Landesorganisationen am Nasenring durch die Manege. Zweitens, Österreichs Landeshauptleute sind nahe an den Menschen und handeln daher klüger als eine abgehobene Bundesregierung. Drittens, ein Tourismusland unternimmt alles, um sein Image bei potenziellen Gästen zu verteidigen und auszubauen. Viertens, in der Pandemie kann, darf und soll der Gesundheitsminister entscheiden, wie er es für richtig hält, das regelt schließlich das dazugehörige Pandemiegesetz.