Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Premium
WKStA

Anleitung zur Reform der Korruptionsjäger

Justizministerin Alma Zadic (li.) im Vorjahr bei einem Besuch "ihrer" leitenden Korruptionsjägerin Ilse-Maria Vrabl-Sanda.
Justizministerin Alma Zadic (li.) im Vorjahr bei einem Besuch "ihrer" leitenden Korruptionsjägerin Ilse-Maria Vrabl-Sanda.Roland Schlager/APA
  • Drucken
  • Kommentieren

Die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) wird vielfach als politisch umklammerte, von den Oberbehörden schikanierte Behörde dargestellt. Neuerungen könnten Abhilfe schaffen.

Im September 2011 nahm die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) ihren Dienstbetrieb auf – als Rechtsnachfolgerin der kleiner dimensionierten Anti-Korruptionsbehörde KStA. Seither sollen die WKStA-Oberstaatsanwälte bundesweit alle großen Fälle von Wirtschaftskriminalität aufklären.