Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Premium
Zeichen der Zeit

Was ich lese

Ein guter Roman zeichnet sich durch ein vielschichtiges Schönes im Sinne eines apollinisch Wohlgefassten und -geformten, aber auch dionysisch Begeisternden und Faszinierenden aus: Beides treffen wir auf virtuose Weise komponiert im Spielmannskönig von Verena Keil-Budischowsky (Novum Verlag).

Die oberflächliche Schicht, gleichsam die Kruste, bildet eine spannende Kriminalgeschichte mit überraschenden Wendungen. In den darunterliegenden Schichten finden wir darüber hinaus hochinteressante Berichte über das Alltagsleben – die damalige Tages- und Arbeitsgestaltung, Essen und Trinken sowie kulturelle Veranstaltungen im mittelalterlichen Wien sowie sorgfältige Beschreibungen von Begegnungen und Beziehungen von Menschen mit unterschiedlichen Persönlichkeitsmerkmalen und Lebensschwerpunkten.