Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Premium
Oberflächentechnik

Die grüne Revolution im Nanobereich

Dieter Nees und Barbara Stadlober setzen beim Nanoprägen auf recycelbare Materialien.
Dieter Nees und Barbara Stadlober setzen beim Nanoprägen auf recycelbare Materialien.Manuela Schwarzl
  • Drucken
  • Kommentieren

Ob Hologramme auf Geldscheinen, Beschichtungen von Windrädern oder Displays von E-Readern – steirische Forscher setzen bei der Herstellung mikroskopisch dünner Folien auf Biomaterialien.

Kunststoffe haben unsere Welt verändert, und das bekanntlich nicht nur zum Guten. Die Habenseite ist lang: Plastik ist flexibel formbar, kann günstig hergestellt werden, es hat wenig Gewicht – das macht es perfekt, um Lebensmittel zu verpacken und haltbar zu machen. Darüber hinaus ist Kunststoff sauber und kann mit Eigenschaften wie Antibakterialität und Hitze- bzw. Kältebeständigkeit versehen werden, ideal für Anwendungen in der Medizin oder Luftfahrt.