Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

„Der Staat hat kolossal versagt“, sagt Agenda-Austria-Chef Franz Schellhorn.
Premium
Interview

Agenda-Austria-Chef Schellhorn „Neid gehört leider zu unserer Kultur in Österreich“

Der Chef der Agenda Austria, Franz Schellhorn, spricht über fehlende Eigenverantwortung, den wachsenden Einfluss des Staats und den aufkommenden Förderneid, der nur noch vom Reichenneid übertroffen wird. Seine Bilanz der Krisenbewältigung fällt nicht sehr positiv aus. Vor allem in der Verwaltung und in der Bildung ortet er schwere Mängel und Missstände.

Der Staat hat so gut wie alles übernommen, die Eigenverantwortung ist endgültig an ihn abgegeben worden. Klingt nach schweren Zeiten für den Chef der Agenda Austria.