Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Premium
Bericht

EU-Agentur hält Empfehlung von FFP2-Masken für „nicht gerechtfertigt“

Archivbild: Eine Frau mit FFP2-Maske in Berlin
Archivbild: Eine Frau mit FFP2-Maske in Berlin(c) Getty Images (Sean Gallup)
  • Drucken
  • Kommentieren

Das EU-Seuchenzentrum ECDC bestätigt seine Einschätzung: FFP2-Masken hätten im Alltagsgebrauch keinen Mehrwert gegenüber OP-Masken, weil sie zu oft nicht korrekt getragen würden.

Welchen Mehrwert schafft man, wenn man das Tragen von FFP2-Masken (Staubschutzmasken) im öffentlichen Raum zur Pflicht macht, wie das in Österreich und in Bayern seit einigen Wochen der Fall ist? Das Europäische Zentrum für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten (ECDC) hat sich dieser Frage in seinem aktualisierten, am Montag veröffentlichten technischen Bericht zum Tragen von Masken gewidmet.

Sein Fazit ist eindeutig: „Alles in allem wird der erwartete Mehrwert der allgemeinen Verwendung von Staubschutzmasken in der Öffentlichkeit derzeit als sehr gering erachtet“, heißt es in dem 31-seitigen Bericht. „Wenn man die möglichen Kosten und Nachteile in Betracht zieht, wird eine Empfehlung für die Verwendung von Staubschutzmasken in der Öffentlichkeit anstelle von anderen Maskentypen derzeit nicht als gerechtfertigt betrachtet.“

Mehr erfahren