Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Premium
Kunstauktion

Auf großer Tour für das Hospiz

Michael Schmidt-Ott zeigt die Kunstwerke derzeit in einem leerstehenden Geschäftslokal in der Galleria
Michael Schmidt-Ott zeigt die Kunstwerke derzeit in einem leerstehenden Geschäftslokal in der Galleria(c) Die Presse/Clemens Fabry (Clemens Fabry)
  • Drucken
  • Kommentieren

Michael Schmidt-Ott hat für die Hospizbewegung Werke aus der ganzen Welt zusammengetragen – und dafür 150 Künstler persönlich besucht.

Wie viel Zeit haben Sie?“ Wenn Michael Schmidt-Ott das sagt, dann sollte man die Frage ernst nehmen. Denn der Kunstberater kann viel erzählen. Sehr viel – schließlich hat er Werke von 210 internationalen Künstlern rund um sich hängen – 150 davon hat er persönlich besucht. Weil es der Respekt gebiete. Und weil man so besser übers Sterben sprechen kann.