Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Premium
Nationalrat

„Game over, Herr Blümel“ - aber das war es dann doch nicht

Schenkten sich gegenseitig nichts: FPÖ-Klubchef Herbert Kickl (l.) und ÖVP-Minister Gernot Blümel.APA/ROLAND SCHLAGER
  • Drucken
  • Kommentieren

Alle außer der ÖVP kritisierten den Minister. Beim Misstrauensantrag hielt die Koalition aber zusammen.

Mit „allerehrenwerte österreichische Volkspartei“ sprach Herbert Kickl den einstigen Koalitionspartner an. Mit „Lieber Herbert“, wandte sich ÖVP-Finanzminister Gernot Blümel an den freiheitlichen Klubobmann. Das war es dann aber auch schon an „Nettigkeiten“ in einer Parlamentsdebatte, in der sich am Dienstag die Opposition und die ÖVP-Vertreter nichts schenkten. Und die Grünen versuchten, irgendwo dazwischen durchzugleiten.