Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Europa

Willkür bei der Impfverteilung

Impfstoff: Großbritannien "first"?
Impfstoff: Großbritannien "first"?(c) Getty Images (Ian Forsyth)
  • Drucken

Der Streit über die Verteilung von Impfstoffen gegen das Coronavirus hält Österreich und die EU in Atem - so neu ist das aber nicht: Schon im Februar berichtete die „Presse“ über die Vakzin-Kluft in Europa. Ein Rückblick.

Nicht nur innerhalb Österreichs wird über die Beschaffung von Impfstoffen gegen das Coronavirus diskutiert sowie - zuletzt auch medienöffentlich - koalitionsintern gestritten. Auch die Wege, die die EU einschlägt, werden kritisiert. Ein Umstand, der aber gar nicht so neu ist, wie er auf den ersten Blick scheint. Schon am 18. Februar berichtete die „Presse“ über die Vakzin-Kluft in Europa. Ein Rückblick auf Verteilungsschlüssel, Transparenz und Verzerrungen:

Wie der rare Covid-19-Impfstoff weltweit und auch in Europa verteilt wird, blieb bisher weitgehend intransparent. „Die Presse“ blickte hinter den Vorhang. Wir stießen auf erhebliche Verzerrungen zwischen den europäischen Ländern, auf plausible Gründe für diese Kluft, aber auch auf Hinweise von Willkür und politischem Druck.