Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Das Coronavirus

Ein Jahr Covid-19: Stacheln, die sich an Zellen heften

Ist es überhaupt ein Lebewesen? Darüber sind sich die Biologen nicht einig. Fest steht, dass seine Entwicklung den Triebkräften der Evolution gehorcht: Mutation und Selektion. Sie bestimmen auch seine Vielfalt.

Der Hauptakteur der Pandemie ist geist- und geschlechtslos, es ist kein Individuum, sondern ein Kollektiv, eine riesige Armee aus geschätzten zwei Trillionen Soldaten. Diese Zahl hat unlängst der britische Mathematiker Kit Yates ausgerechnet – und dazu, dass alle derzeit existierenden Sars-CoV-2-Viren in eine Coladose passen würden.

Diese Viren sind nicht alle gleich, durchaus nicht, und vor allem nicht gleichbleibend. Sie ändern sich ständig, während sie sich (mit unserer unfreiwilligen Hilfe) durch Kopieren vermehren. Einfach weil im Zug dieses Kopierens – das man besser Abschreiben nennen sollte – Fehler passieren, die man Mutationen nennt.