Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Premium
Der Minister

Die kritischen Wochen des Anti-Kurz

Ein Jahr wie ein ganzes Politikerleben: Gesundheitsminister Rudolf Anschober.Die Presse/Clemens Fabry
  • Drucken
  • Kommentieren

Wie der anfangs unterschätzte Rudolf Anschober in der Pandemie zum heimlichen Regierungschef wurde.

Rudolf Anschobers Jahr eins in der Bundesregierung kann als harmlose österreichische Variante der Netflix-Serie „Designated Survivor“ mit Kiefer Sutherland erzählt werden. In dem gut erfundenen Politthriller wird der unbedeutende Minister für Bauwesen ausgewählt, während der State-of-the-Union-Rede an einem sicheren Ort in Washington zu bleiben, falls dem Präsidenten, der Regierung, der versammelten politischen Führung des Landes etwas zustößt. Ein Terroranschlag macht das Unmögliche real, der glücklose Minister ist plötzlich Präsident.

Mehr erfahren

Menschen in der Coronakrise

Premium Die Kaffeehausbesitzerin in Wuhan: Erinnerungen an die radikale Quarantäne

Menschen in der Coronakrise

Premium Pfarrer von Bergamo: Wo sich die Särge gestapelt haben