Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Großbritannien

Prinzessin Eugenies Sohn heißt August

BRITAIN-ROYALS
Frischgebackene Familie: Jack und August Brooksbank und Prinzessin EugenieAPA/AFP/BUCKINGHAM PALACE/HANDOU
  • Drucken

Die Enkelin der Queen gab ihrem Neugeborenen drei Namen. Er steht auf Platz elf der britischen Thronfolge.

Das jüngste Baby des britischen Königshauses hat jetzt auch einen Namen: "Wir wollen euch August Philip Hawke Brooksbank vorstellen", schrieb die Enkelin Königin Elizabeths, Prinzessin Eugenie (30), am Samstag auf Instagram zu einem Foto, auf dem das Baby - in eine hellblaue Decke gewickelt - mit seinen stolzen Eltern zu sehen ist. "Unsere Herzen sind voller Liebe für diesen kleinen Menschen, das können Worte nicht beschreiben", erklärte die Prinzessin.

Der Vorname August soll ein Tribut an die familiäre Vergangenheit sein: Königin Victorias deutscher Ehemann, Prinz Albert, trug ihn ebenfalls. Auch Prinzessin Eugenie trägt Namen aus der Zeit ihrer Ur-Ur-Ur-Urgroßmutter - sie heißt Eugenie Victoria Helena, nach der berühmten Königin und einer ihrer Töchter. Und auch ihre Schwester, Prinzessin Beatrice, wurde nach einer Tochter Königin Victorias benannt.

Der Bub war am 9. Februar im privaten Portland Hospital in London zur Welt gekommen. Es ist das erste Kind der Prinzessin und ihrem Mann, Jack Brooksbank (35) - und bereits der neunte Urenkel der Queen. Prinzessin Eugenie ist die jüngere Tochter von Prinz Andrew, dem Herzog von York, und seiner Exfrau, Sarah Ferguson.

Prinz Philip im Krankenhaus

Der zweite Vorname, Philip, gilt als Tribut an Eugenies Großvater Prinz Philip (99), der sich aktuell für einige Tage in einem Londoner Krankenhaus aufhält - nach Angaben des Palastes eine reine Vorsichtsmaßnahme. Aktuell ist der August Brooksbank auf Platz elf der Thronfolge, dürfte allerdings in einigen Monaten auf Platz zwölf rutschen - wenn Prinz Harry und Meghan Markle ihr zweites Kind bekommen.

(APA/dpa)