Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Pizzicato

All inclusive anno 2021

Sie sind gerade dabei, hoffnungsfroh Urlaubspläne zu schmieden? Halt! Folgende Nachricht der Deutschen Presse-Agentur ereilte uns am Sonntag: Impftourismus ist gerade sehr en vogue.

Emirate, Indien oder Florida: Wer auf sich hält, bucht dort, bekommt die erste Impfung gegen das Coronavirus, erholt sich wenige Wochen lang blendend und schnappt sich die zweite Impfung vor dem Rückflug. Da bekommt „All inclusive“ gleich eine ganz andere Bedeutung.

In Indien soll sogar ein Reisebüro ganz offiziell solche Impfreisen anbieten. Dort plaudert einer aus der Schule: Einige Urlaubende würden die Zeit zwischen den Spritzen in Indien verweilen, andere zwischendurch nach Madagaskar fliegen.

Fein. Das mit dem gegenseitigen Prahlen über Urlaubserlebnisse wird anno 2021 also ganz anders: Fotos von weißen Sandstränden und türkisem Meer? Pah! Die stinken gegen dokumentierte Victoryzeichen beim Impfen eindeutig ab.

Merke: Die Schlacht um den Impfstoff ist die neue Schlacht am Frühstücksbuffet. Der neue Reisetrend sorgt sogar für zusätzlichen Nervenkitzel: Die Emirate betonen mittlerweile, keine Touristen mehr zu impfen. Und das indische Reisebüro hat gerade Probleme mit Genehmigungen. Planen Sie ruhig weiter. (kor.)

Reaktionen an: hanna.kordik@diepresse.com

 

("Die Presse", Print-Ausgabe, 22.02.2021)