Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Premium
Israel – Syrien

Impfstoff als Lösegeld

Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu feierte den Erfolg der nationalen Impfkampagne öffentlichkeitswirksam bei der Wiedereröffnung eines Fitnesscenters.
Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu feierte den Erfolg der nationalen Impfkampagne öffentlichkeitswirksam bei der Wiedereröffnung eines Fitnesscenters.imago images/UPI Photo
  • Drucken
  • Kommentieren

Im Gegenzug für die Befreiung einer Zivilistin soll die israelische Führung mehrere Millionen Dosen des russischen Vakzins Sputnik V für Syrien erworben haben.

Tel Aviv. Ein Gefangenenaustausch der etwas anderen Art hat sich vor einigen Tagen zwischen Israel und Syrien abgespielt: Um eine Zivilistin aus Syrien zu befreien, versprach die israelische Regierung offenbar nicht nur die Freilassung zweier syrischer Hirten, sondern auch die Bestellung Tausender Covid-19-Vakzine für das feindliche Nachbarland.