Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Premium
Außenpolitik

Die Liste der 19: Neues Führungspersonal in Österreichs Botschaften

++ HANDOUT ++ EU-AUSSENMINISTERRAT MIT AUSSENMINISTER SCHALLENBERG
Minister Alexander Schallenberg auf einer Archivaufnahme des AußenministeriumsAUSSENMINISTERIUM/MICHAEL GRUBER
  • Drucken
  • Kommentieren

Der Ministerrat segnet am Mittwoch die Botschafterliste ab, die der „Presse“ vorliegt. Neubesetzungen gibt es in Moskau, Peking und New Delhi. Ex-Außenministerin Ursula Plassnik, zuletzt in Bern, geht in Pension.

Wochenlang legten sich die Grünen gegen das sogenannte Botschafterrad quer. Am Ende gaben sie dann doch ihre Blockade auf. Am Mittwoch soll der Ministerrat die Neubesetzungen im österreichischen Auslandsvertretungsnetz einstimmig absegnen. ÖVP und Grüne erzielten eine entsprechende Einigung. Wie „Die Presse“ erfuhr, hatte der kleine Koalitionspartner seine Zustimmung zunächst von Zugeständnissen in anderen Bereichen abhängig gemacht. Die Grünen stellten demnach nicht nur Forderungen in der Entwicklungszusammenarbeit, sondern auch bei Agenden der Infrastruktur.