Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Premium
Cyberangriffe

Hacker jagen den Corona-Impfstoff

FILES-FRANCE-SANOFI-HEALTH-VIRUS
APA/AFP/JOEL SAGET
  • Drucken
  • Kommentieren

Die Zahl der Angriffe auf Unternehmen, die gegen die Covid-19-Pandemie kämpfen, steigt stark an. Es geht um Geld, Daten und Informationen über die besten Impfstoffe. Ausgetragen wird der virtuelle Kampf vorwiegend in Europa.

Wien. Im März 2020, mitten in der ersten globalen Corona-Panik, verkündeten internationale Hacker-Kollektive eine überraschende Waffenruhe: Bis die Welt die Pandemie unter Kontrolle gebracht habe, werde kein einziges Spital und keine Gesundheitseinrichtung mehr angegriffen, versprachen sie. Ein Jahr später ist klar, was vom Ehrenwort der digitalen Gangster zu halten ist – nämlich nichts. Just in dem Jahr, in dem Krankenhäuser, Pharmakonzerne und Impfstofflieferanten ohnedies an der Grenze ihrer Belastbarkeit arbeiteten, wurden sie von den Cyberkriminellen besonders stark ins Visier genommen, attestiert der aktuelle „X-Force Threat Intelligence Index“ von IBM. Die Folgen waren mitunter tödlich.